Praktische Hilfe für Patienten mit Zahnarztangst

Praktische Hilfe für Patienten mit Zahnarztangst

Nicht viele Menschen verbinden den Besuch beim Zahnarzt mit angenehmen Gefühlen. Eine gewisse Ängstlichkeit vor Zahnbehandlungen wie zum Beispiel dem Bohren kommt häufiger vor. Sind die Ängste aber so stark dass schon der Gedanke an den Zahnarztbesuch Unwohlsein, Schweißausbrüche oder Panikattacken hervorruft, kann dies einem (notwendigen) Zahnarzttermin im Wege stehen.

Ursachen und Hilfe bei Zahnarztangst

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen einige Tipps und Ratschläge zu Ursachen und zur Überwindung von Zahnbehandlungsangst anbieten. Zusammen mit uns werden Sie ihre Angst oder Scham überwinden und den Weg zu gesunden Zähnen und gesundem Zahnfleisch beschreiten. Selbst für schwierige Problemfälle haben wir Lösungen parat.

Was tun bei Zahnarztangst?

Im Folgenden beschreiben wir einige häufig auftretende Gedanken vor einem Zahnarztbesuch und zeigen Ihnen Lösungsvorschläge.

Wie überwinden Sie Ihre Angst vor dem Zahnarzt?

Bei Zahnbehandlungen werden am meisten die Schmerzen gefürchtet, danach der mögliche Verlust von Zähnen. Im Prinzip gibt es zwei Ansatzpunkte, um mit Angst und Schmerz umzugehen.

Behandlungen in Vollnarkose

Aufgrund von traumatischen Erlebnissen bei Zahnarztbesuchen, ist es einigen Patienten unmöglich sich in eine normale zahnärztliche Behandlung zu begeben. Allein der Gedanke an den Zahnarzt, bzw. die bevorstehende zahnärztliche Behandlung führt zu Angst und Unwohlsein, meist begleitet von vegetativen Störungen wie Schweißausbrüchen, Schwindel und Herzrasen bis hin zu Panikattacken.

Der Ablauf einer Behandlung in Vollnarkose

Die Narkose wird grundsätzlich von einem dafür ausgebildeten Anästhesisten durchgeführt. Dieser untersucht den Patienten sorgfältig in seiner eigenen Praxis. Zum vereinbarten Termin beim Zahnarzt sind der Anästhesist und eine Assistenz anwesend, um die Narkose vorzunehmen.

Was kostet eine Vollnarkose? Übernimmt die Krankenkasse Kosten?

Eine Narkose zählt zu den Leistungspflichten der gesetzlichen Krankenversicherung, wenn eine andere Art der Schmerzausschaltung nicht möglich ist. Ob eine Narkose angebracht ist und von der Krankenkasse finanziert wird, muss also vorher abgeklärt werden.

Hypnose - schonende Alternative zur Vollnarkose

Neben der Behandlung in Vollnarkose gibt es auch die medizinische Hypnose. Durch die medizinische Hypnose werden dem Patienten Entspannungstechniken vermittelt, mit denen das leidige Thema "Zahnarztangst" bzw. Zahnarztphobie für den Patienten beherrschbar ist und den Schrecken verliert. 

Leiden Sie unter Zahnbehandlungsangst? Haben Sie Fragen zur Behandlung? Schreiben Sie uns!

Dr. Nowak beantwortet gerne Ihre Fragen. Je präziser Sie ihr Anliegen formulieren umso besser werden wir Ihnen antworten können.

Weitere Themen