Parodontitis beeinflusst Erektionsfähigkeit

Parodontitis beeinflusst Erektionsfähigkeit

Männer in ihren Dreißigern, die unter einer Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodontitis) leiden, haben ein dreifach höheres Risiko für Erektionsprobleme als zahngesunde Geschlechtsgenossen. Dies berichten türkische Wissenschaftler – ein Team aus Urologen und Zahnärzten – in einer Fachzeitschrift. Die Forscher hatten 80 Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren mit Erektionsstörungen mit einer Kontrollgruppe Gleichaltriger ohne Erektionsprobleme verglichen. Resultat: Mehr als die Hälfte der Männer in der Gruppe mit Erektionsstörungen hatte eine Parodontitis. In der beschwerdefreien Kontrollgruppe konnten die Zahnärzte nur bei 23 Prozent der Männer eine Parodontitis diagnostizieren. Bereinigt um andere Einflussgrößen war das Risiko für Erektionsstörungen bei Männern mit Parodontitis um den Faktor 3,2 höher als bei Männern ohne Parodontitis.

In einer Folgeuntersuchung analysierten die Forscher die Auswirkungen einer Parodontitis-Behandlung auf die Erektionsfähigkeit der Patienten. Dazu wurden die Patienten mit Erektionsstörungen und Parodontitis in zwei Gruppen eingeteilt. Die Männer der einen Gruppe erhielten eine Parodontal-Behandlung, die andere nicht. Resultat: Binnen drei Monaten hatten sich die Erektionsstörungen in der Gruppe der behandelten Männer verbessert. „Unsere Untersuchungen deuten darauf hin, dass die Behandlung einer Parodontitis sich günstig auf Erektionsstörungen auswirken kann“, schlussfolgern die Wissenschaftler im Journal für Klinische Parodontologie.

04.02.2013

Machen Antidepressiva die Zähne kaputt?

Machen Antidepressiva die Zähne kaputt?

Antidepressiva, dass heisst Medikamente gegen Depressionen und Belastungsstörungen, können unterschiedliche Auswirkungen auf die Mundgesundheit haben. Da sie auch auf das parasymphatische Nervensystem…

Grüner Tee gegen Karies?

Grüner Tee gegen Karies?

Grüner Tee wirkt sich günstig auf die Mundgesundheit aus: sein hoher Gehalt an Polyphenolen hemmt die Anlagerung von Streptococcus mutans, dem wichtigsten Kariesbakterium, an den Zahnschmelz. Wer…

Forschung: Sicherheit der Implantate weiter verbessern

Forschung: Sicherheit der Implantate weiter verbessern

Medizinische Implantate wie zu Beispiel ein neues Kniegelenk ebenso wie zahnmedizinische Implantate stehen seit Jahren im Fokus der Wissenschaft: Sie haben betroffenen Menschen viel Lebensqualität…

Zahnungsbeschwerden: viele Hilfen für die Kleinen

Zahnungsbeschwerden: viele Hilfen für die Kleinen

Die meisten jungen Eltern kennen das: Nach einigen Wochen beginnt das Kind unruhig zu werden, weinerlich, bekommt vielleicht auch Fieber, ist „knatschig", vielleicht hat es auch Hautauschlag oder…

Zahnbehandlung: Vorteile und Risiken der Sedierung

Zahnbehandlung: Vorteile und Risiken der Sedierung

In eher seltenen Fällen wird vor einer Zahnbehandlung statt einer Lokalanästhesie eine „beruhigende Narkose" eingeleitet, die „Sedierung". Grund für eine solche Medikamentengabe, die die Behandlung…