Parodontitis: Anfänge kaum bemerkbar

Parodontitis: Anfänge kaum bemerkbar

Patienten bemerken die Anfänge einer Parodontitis kaum: Gelegentliches Zahnfleischbluten könnte auch eine oberflächliche Verletzung sein, die schnell wieder verheilt. Es könnte aber auch sein, dass sich unbemerkt eine Parodontitis entwickelt. Sie verläuft meist über Jahre schmerzfrei. Bei einer Parodontitis gelangen gewebeschädliche Bakterien in den Bereich zwischen Zahn und Zahnbett. Sie vernichten die Haltefasern, mit denen der Zahn im Zahnbett verankert ist. So entsteht eine anfangs winzige Lücke rund um den Zahn, in der sich immer mehr Bakterien sammeln. Die „Kolonie“ wächst und es entsteht eine große Tasche, in der der Zahn bald keinen Halt mehr findet und auszufallen droht. Die bakterielle Belastung wird vom Körper mit Entzündungsreaktionen bekämpft, die oft das erste spürbare Signal dafür sind, dass etwas nicht in Ordnung ist: Das Zahnfleisch ist rot und oft auch geschwollen. Erst spät kommt Schmerz dazu, der für viele Patienten meist der Anlass ist, eine Kontrolluntersuchung wahrnehmen zu lassen. Tritt Zahnfleischbluten beim Zähneputzen auf, ist eine frühzeitige Kontrolluntersuchung daher sinnvoll, um einen möglichen Beginn einer  Zahnbettentzündung zu stoppen.

11.02.2013

Machen Antidepressiva die Zähne kaputt?

Machen Antidepressiva die Zähne kaputt?

Antidepressiva, dass heisst Medikamente gegen Depressionen und Belastungsstörungen, können unterschiedliche Auswirkungen auf die Mundgesundheit haben. Da sie auch auf das parasymphatische Nervensystem…

Grüner Tee gegen Karies?

Grüner Tee gegen Karies?

Grüner Tee wirkt sich günstig auf die Mundgesundheit aus: sein hoher Gehalt an Polyphenolen hemmt die Anlagerung von Streptococcus mutans, dem wichtigsten Kariesbakterium, an den Zahnschmelz. Wer…

Forschung: Sicherheit der Implantate weiter verbessern

Forschung: Sicherheit der Implantate weiter verbessern

Medizinische Implantate wie zu Beispiel ein neues Kniegelenk ebenso wie zahnmedizinische Implantate stehen seit Jahren im Fokus der Wissenschaft: Sie haben betroffenen Menschen viel Lebensqualität…

Zahnungsbeschwerden: viele Hilfen für die Kleinen

Zahnungsbeschwerden: viele Hilfen für die Kleinen

Die meisten jungen Eltern kennen das: Nach einigen Wochen beginnt das Kind unruhig zu werden, weinerlich, bekommt vielleicht auch Fieber, ist „knatschig", vielleicht hat es auch Hautauschlag oder…

Zahnbehandlung: Vorteile und Risiken der Sedierung

Zahnbehandlung: Vorteile und Risiken der Sedierung

In eher seltenen Fällen wird vor einer Zahnbehandlung statt einer Lokalanästhesie eine „beruhigende Narkose" eingeleitet, die „Sedierung". Grund für eine solche Medikamentengabe, die die Behandlung…