Implantate: Was erstattet die Krankenkasse?

Implantate: Was erstattet die Krankenkasse?

Ein Problem für die Zahnarztpraxen wie für die Patienten gleichermaßen: Die Übernahme der Kosten für implantatgetragenen Zahnersatz durch die Private Krankenversicherung ist kaum zu durchschauen. Grund: Die Versicherungsverträge sind sehr vielfältig und individuell gestaltet. Auch immer mehr Gesetzlich Versicherte erleben mittlerweile die gleichen Unsicherheiten, die die Privatversicherten schon länger kennen: Über 12 Millionen Zahnzusatzversicherungen verzeichnet die Branche. Ein großer Anteil deckt auch Implantatversorgung ab – allerdings nicht jede Form, jeden Umfang und für jeden Patienten das Gleiche. Was alles nicht übernommen wird, merken die Patienten oft erst bei nicht erfolgter Kostenübernahme. In manchen Fällen sind Art oder Umfang der Implantatversorgung nicht mitversichert, in anderen werden geleistete Behandlungsschritte nicht bezahlt, weil die Versicherer sie als „nicht wirtschaftlich“ erachten. Dieses Argument fällt bei beanstandeten Rechnungen immer öfter und macht deutlich, dass eine Private Krankenversicherung ein Unternehmen wie jedes andere auch ist und entsprechend auf Gewinn ausgerichtet. Konsequenz: Die Ausgaben werden beschränkt. Mit der medizinischen Notwendigkeit von Behandlungsverfahren hat dies nichts zu tun – wie die Behandlung abläuft, bestimmen ausschließlich der Patient und sein Zahnarzt. Sich im Vorfeld über den Umfang seiner Versicherungsleistungen zu informieren schützt vor späteren Unstimmigkeiten.

13.02.2013

Machen Antidepressiva die Zähne kaputt?

Machen Antidepressiva die Zähne kaputt?

Antidepressiva, dass heisst Medikamente gegen Depressionen und Belastungsstörungen, können unterschiedliche Auswirkungen auf die Mundgesundheit haben. Da sie auch auf das parasymphatische Nervensystem…

Grüner Tee gegen Karies?

Grüner Tee gegen Karies?

Grüner Tee wirkt sich günstig auf die Mundgesundheit aus: sein hoher Gehalt an Polyphenolen hemmt die Anlagerung von Streptococcus mutans, dem wichtigsten Kariesbakterium, an den Zahnschmelz. Wer…

Forschung: Sicherheit der Implantate weiter verbessern

Forschung: Sicherheit der Implantate weiter verbessern

Medizinische Implantate wie zu Beispiel ein neues Kniegelenk ebenso wie zahnmedizinische Implantate stehen seit Jahren im Fokus der Wissenschaft: Sie haben betroffenen Menschen viel Lebensqualität…

Zahnungsbeschwerden: viele Hilfen für die Kleinen

Zahnungsbeschwerden: viele Hilfen für die Kleinen

Die meisten jungen Eltern kennen das: Nach einigen Wochen beginnt das Kind unruhig zu werden, weinerlich, bekommt vielleicht auch Fieber, ist „knatschig", vielleicht hat es auch Hautauschlag oder…

Zahnbehandlung: Vorteile und Risiken der Sedierung

Zahnbehandlung: Vorteile und Risiken der Sedierung

In eher seltenen Fällen wird vor einer Zahnbehandlung statt einer Lokalanästhesie eine „beruhigende Narkose" eingeleitet, die „Sedierung". Grund für eine solche Medikamentengabe, die die Behandlung…