Verloren gegangene Implantate ersetzbar

Verloren gegangene Implantate ersetzbar

Die Erfolgsraten einer Implantattherapie sind hoch: Sie liegen bei Routine-Behandlungen und abhängig vom Ort der Implantation über 95 Prozent. Dies bedeutet jedoch auch, dass Implantate verloren gehen können.

„Zwischen drei und acht Prozent der Implantate gehen aufgrund von Komplikationen in den ersten 12 Monaten verloren", berichten israelische Forscher in einer Fachzeitschrift. In solchen seltenen Fällen ist jedoch die erneute Implantation einer künstlichen Zahnwurzel möglich, betonen die Experten der DGI.

Grundlage dieser Empfehlung ist die Analyse von 144 erneuten Implantatbehandlungen nach einem Implantatverlust. 93 Prozent dieser „Zweit-Implantate" heilten erfolgreich ein und blieben auch erhalten.  

02.02.2016

Öffnungszeiten zu den Feiertagen

Öffnungszeiten zu den Feiertagen

Unsere Praxis ist zwischen Jahren vom 27.12. bis 30.12. zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Am Freitag dem 24.12. und Freitag dem 31.12. bleibt die Praxis geschlossen.

Wir wünschen unseren Patienten…

Zahngesundheit und Ernährung

Zahngesundheit und Ernährung

Viele Behandlungen z.b. bei Parodontose und medizinische Eingriffe wie z.b. eine Zahnimplantation können durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung unterstützt werden und somit Entzündungen gehemmt…

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Schutz vor Viren und Bakterien in der Atemluft liegt uns sehr am Herzen. Daher haben wir für Sie unser bestehendes Corona-Hygienekonzept weiter professionalisiert. Ab sofort werden in unseren…