Schon zwei Implantate verbessern Lebensqualität

Schon zwei Implantate verbessern Lebensqualität

Wenn eine herausnehmbare Prothese nicht mehr gut sitzt, kann sie bei einem zahnlosen Unterkiefer bereits durch zwei Implantate stabilisiert werden. Dies kann die mundbezogene Lebensqualität deutlich verbessern, wie eine internationale Studie bestätigt. Wissenschaftler aus mehreren Ländern haben 203 zahnlose Patientinnen und Patienten, deren Prothesen nicht mehr gut saßen, entweder mit einer implantatgetragenen oder einer konventionellen Prothese versorgt.

Die Patienten wurden in acht spezialisierten Zentren in Nord- und Südamerika sowie in Europa behandelt.In allen Regionen gaben jene Patienten, die eine implantatgetragene Prothese erhalten hatten, eine bessere mundbezogene Lebensqualität an. Sie hatten weniger Probleme beim Lächeln, Essen und Kauen und fühlten sich selbstsicherer als die konventionell versorgten Patienten.

06.05.2015

Zahnfleisch: Sieht man nach der Implantation Narben?

Zahnfleisch: Sieht man nach der Implantation Narben?

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die zur Befestigung einer Krone, Brücke oder Prothese verwendet wird. Um das Implantat einzupflanzen, muss man zunächst den Zugang zum Knochen freilegen,…

Mögliche Verbindung von ADHS und CMD

Mögliche Verbindung von ADHS und CMD

Eine Studie aus Polen hat gezeigt, dass es eine Verbindung zwischen dem Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und craniomandibulärer Dysfunktion (CMD) im Erwachsenenalter gibt. 252…

Lange Haltbarkeit: Implantate brauchen Pflege

Lange Haltbarkeit: Implantate brauchen Pflege

Ein Zahnimplantat ist eine großartige Option, um fehlende Zähne zu ersetzen und das Lächeln wiederherzustellen. Es kann fast ein Leben lang halten, wenn es richtig gepflegt wird. Eine stabile…