Pilz unterstützt Kariesbakterien

Pilz unterstützt Kariesbakterien

Ein Bakterium mit dem zungenbrechenden Namen Streptococcus mutans gilt als wichtigster Verursacher von Karies. Jedoch scheint die Mikrobe keinesfalls alleine für die Entstehung von Löchern im Zahnschmelz verantwortlich zu sein. Neuere Studien belegen, dass eine ganze Reihe von Mikroorganismen daran beteiligt ist. Denn viele Keime leben in einer klebrigen Substanz, die Streptococcus mutans bildet, um auf den Zähnen Halt zu finden. Einer dieser Keime ist der Hefepilz Candida albicans. Wissenschaftler des Helmholtz?Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig haben das Zusammenspiel von Streptococcus mutans und Candida albicans untersucht und festgestellt, dass das Bakterium im Beisein des Pilzes bestimmte Eigenschaften verändert. So beginnt es beispielsweise, Abwehrstoffe gegen andere Bakterien zu produzieren und verschafft sich so Wachstumsvorteile.

08.01.2015

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Schutz vor Viren und Bakterien in der Atemluft liegt uns sehr am Herzen. Daher haben wir für Sie unser bestehendes Corona-Hygienekonzept weiter professionalisiert. Ab sofort werden in unseren…

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Das Zahnimplantate aus Titan eine zuverlässige und langfristig stabile Behandlungsmöglichkeit bei fehlenden Zähnen sind, wurde durch viele Studien und Erfahrung der letzten Jahrzehnte belegt. Doch…

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Immer wieder werden wir von Patienten gefragt, welche Zahnpasta die richtige Wahl für gesunde und langlebige Zähne ist. Klar ist, die beste Zahnpasta hilft nichts, wenn sie nicht regelmäßig angewendet…