Parodontitis ist zum Teil erblich

Parodontitis ist zum Teil erblich

Mangelnde Mundhygiene und Rauchen können eine Parodontitis begünstigen. Doch es stellt sich die Frage, ob solche Zahnerkrankungen nicht auch vererbbar sind?

Parodontitis kann sich infolge einer unbehandelten Zahnfleischentzündung entwickeln. Bei einer Parodontitis kommt es zu einer Entzündung des Zahnbettes, eine Folge davon ist z.B. Zahnfleischrückgang.

Nun haben Studien ergeben, dass Parodontitis bis zu einem Drittel auf vererbbare Faktoren zurückzuführen ist. Hierbei wurden Ergebnisse aus Familien-, Zwillings- und genomweiten Assoziationsstudien (GWAS) zusammengefasst und ausgewertet. Bei den Zwillingsstudien wurde eine Vererbbarkeit von 0,38 festgestellt, die Familienstudien wiesen eine Vererbbarkeit von 0,15 auf. Bei den genomweiten Assoziationsstudien spielte der Schweregrad der Parodontitis eine wichtige Rolle: bei leichter Parodontitis ließen sich keine Rückschlüsse auf Vererbbarkeit ziehen, bei schwereren Fällen lag die Vererbbarkeit bei 0,24.

Quelle: https://www.zwp-online.info/zwpnews/dental-news/wissenschaft-und-forschung/gute-gene-schlechte-gene-parodontitis-ist-erblich

18.11.2019

Öffnungszeiten zu den Feiertagen

Öffnungszeiten zu den Feiertagen

Unsere Praxis ist zwischen Jahren vom 27.12. bis 30.12. zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Am Freitag dem 24.12. und Freitag dem 31.12. bleibt die Praxis geschlossen.

Wir wünschen unseren Patienten…

Zahngesundheit und Ernährung

Zahngesundheit und Ernährung

Viele Behandlungen z.b. bei Parodontose und medizinische Eingriffe wie z.b. eine Zahnimplantation können durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung unterstützt werden und somit Entzündungen gehemmt…

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Schutz vor Viren und Bakterien in der Atemluft liegt uns sehr am Herzen. Daher haben wir für Sie unser bestehendes Corona-Hygienekonzept weiter professionalisiert. Ab sofort werden in unseren…