Neues Röntgenverfahren ermöglicht Detailgenauigkeit im Nanometerbereich

Neues Röntgenverfahren ermöglicht Detailgenauigkeit im Nanometerbereich

Ein herkömmliches Röntgen ist bei Weitem nicht so präzise wie die Errungenschaft eines wissenschaftlichen Teams, bestehend aus Forschern der Technischen Universität München (TUM), der Universität Lund, des Charité Berlin und des Paul Scherrer Instituts (PSI). Sie haben ein neues Röntgenverfahren entwickelt, dass die Darstellung von Strukturen im Nanometerbereich selbst bei millimetergroßen Objekten ermöglicht. 

Als Probeobjekt diente ein drei Millimeter großes Stück eines menschlichen Zahns. Dank der neuen speziellen Computertomographie konnte ein exaktes und detailgenaues Bild vom Inneren des Zahns erstellt werden. Dieses Röntgenverfahren kann somit alle Strukturen, die vorher zu klein für eine direkte räumliche Auflösung waren, darstellen und eröffnet eine neue Dimension von Präzision.

http://www.zwp-online.info/de/zwpnews/dental-news/wissenschaft-und-forschung/neues-roentgenverfahren-details-aus-dem-inneren-eines-zahns

19.09.2016

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Schutz vor Viren und Bakterien in der Atemluft liegt uns sehr am Herzen. Daher haben wir für Sie unser bestehendes Corona-Hygienekonzept weiter professionalisiert. Ab sofort werden in unseren…

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Das Zahnimplantate aus Titan eine zuverlässige und langfristig stabile Behandlungsmöglichkeit bei fehlenden Zähnen sind, wurde durch viele Studien und Erfahrung der letzten Jahrzehnte belegt. Doch…

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Immer wieder werden wir von Patienten gefragt, welche Zahnpasta die richtige Wahl für gesunde und langlebige Zähne ist. Klar ist, die beste Zahnpasta hilft nichts, wenn sie nicht regelmäßig angewendet…