Mundflora als oraler Fingerabdruck

Mundflora als oraler Fingerabdruck

Die Zusammensetzung der Mundflora (bakterielle Mundbewohner) hängt davon ab, welcher ethnischen Gruppe ein Mensch angehört. Dies belegt eine Studie US-amerikanischer Forscher. Die Wissenschaftler untersuchten die Mundflora von 192 gesunden Probanden, die vier verschiedenen ethnischen Gruppen angehörten: Afro-Amerikaner, Chinesen, Menschen lateinamerikanischer Herkunft und Kaukasier, also Bürger europäischer Abstammung. Dabei konzentrierten sich die Forscher auf jene Bakterien, die den Bereich unterhalb des Zahnfleischsaumes besiedeln, da deren Zusammensetzung weniger von äußeren Faktoren wie der Ernährung beeinflusst wird. In der Mundhöhle der Afro-Amerikaner identifizierten die Forscher beispielsweise deutlich weniger verschiedene Bakterienarten als bei den Angehörigen anderer Ethnien. Bei Chinesen und Latinos kamen wiederum bestimmte krankmachende Mikroorganismen häufiger vor. Nun wollen die Forscher untersuchen, ob derartige Unterschiede in der Zusammensetzung der Mundflora mit unterschiedlichen Risiken für die Mundgesundheit verknüpft sind.

03.03.2014

Zahnfleisch: Sieht man nach der Implantation Narben?

Zahnfleisch: Sieht man nach der Implantation Narben?

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die zur Befestigung einer Krone, Brücke oder Prothese verwendet wird. Um das Implantat einzupflanzen, muss man zunächst den Zugang zum Knochen freilegen,…

Mögliche Verbindung von ADHS und CMD

Mögliche Verbindung von ADHS und CMD

Eine Studie aus Polen hat gezeigt, dass es eine Verbindung zwischen dem Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und craniomandibulärer Dysfunktion (CMD) im Erwachsenenalter gibt. 252…

Lange Haltbarkeit: Implantate brauchen Pflege

Lange Haltbarkeit: Implantate brauchen Pflege

Ein Zahnimplantat ist eine großartige Option, um fehlende Zähne zu ersetzen und das Lächeln wiederherzustellen. Es kann fast ein Leben lang halten, wenn es richtig gepflegt wird. Eine stabile…