Karies erhöht das Herzinfarktrisiko

Karies erhöht das Herzinfarktrisiko

Zahngesundheit spielt schon im Kindesalter eine große Rolle, da Karies und kariesähnliche Symptome auch andere Auswirkungen haben können.

Bei Karies wird der Zahnschmelz von Bakterien angegriffen und beschädigt. Dies führt häufig zu Zahnschmerzen und Löcher in den Zähnen.

Doch nicht nur an den Zähnen kann Karies Folgen haben: Orale Infektionen, wie z.B. Karies, im Kindesalter erhöht das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen im Erwachsenenalter, dies wurde durch eine Studie bestätigt. Hierbei wurden Kinder zunächst auf orale Infektionen, wie z.B. Karies oder Zahnfleischbluten, untersucht. Innerhalb mehrerer Jahre wurden immer wieder Risikofaktoren für Herzinfarkt, so wie Blutdruck, BMI, Glukose- und Cholesterinwerte gemessen und festgehalten. Bei all denjenigen, bei denen im Kindesalter eine oder mehrere Infektionen nachgewiesen wurden, wurden auch erhöhte Werte der Risikofaktoren festgestellt.

Daher sind eine zahnärztliche Betreuung und ausreichende Mundhygiene schon ab dem Kindesalter von großer Bedeutung.

Quelle:  https://www.zwp-online.info/zwpnews/dental-news/wissenschaft-und-forschung/kinder-mit-karies-haben-im-erwachsenenalter-erhohtes-herzinfarktrisiko

18.11.2019

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Schutz vor Viren und Bakterien in der Atemluft liegt uns sehr am Herzen. Daher haben wir für Sie unser bestehendes Corona-Hygienekonzept weiter professionalisiert. Ab sofort werden in unseren…

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Das Zahnimplantate aus Titan eine zuverlässige und langfristig stabile Behandlungsmöglichkeit bei fehlenden Zähnen sind, wurde durch viele Studien und Erfahrung der letzten Jahrzehnte belegt. Doch…

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Immer wieder werden wir von Patienten gefragt, welche Zahnpasta die richtige Wahl für gesunde und langlebige Zähne ist. Klar ist, die beste Zahnpasta hilft nichts, wenn sie nicht regelmäßig angewendet…