Implantate und chronische Nierenschwäche

Implantate und chronische Nierenschwäche

In Europa leiden etwa zehn Prozent der Bevölkerung an Nierenschwäche. Da die Erkrankung die Knochengesundheit beeinflusst, hat nun eine internationale Forschergruppe erstmals an Nagetieren genauer untersucht, ob die Erkrankung Auswirkungen auf die Einheilung von Titan-Implantaten hat. Bedeutsam sind solche Erkenntnisse nicht nur für Patienten, die Zahnimplantate benötigen, sondern auch für Patienten, denen ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk implantiert werden muss. Wie die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Bone berichten, ist beeinträchtigt die Erkrankung nur in der allerersten Phase binnen der ersten zwei Wochen nach der Implantation das Tempo der Einheilung. In dieser Zeit verbinden sich Knochen und Implantat aufgrund der Nierenschwäche langsamer als im gesunden Organismus. Nach vier Wochen konnten die Wissenschaftler indes keine Unterschiede mehr feststellen. In einem weiteren Experiment behandelten die Forscher die Tiere mit Vitamin D, da eine Nierenschwäche oft mit einem Mangel dieses Vitamins einhergeht. Diese Behandlung führte dazu, dass die Implantate problemlos einheilten und sich gut mit dem umgebenden Knochengewebe verbanden.

29.05.2014

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Schutz vor Viren und Bakterien in der Atemluft liegt uns sehr am Herzen. Daher haben wir für Sie unser bestehendes Corona-Hygienekonzept weiter professionalisiert. Ab sofort werden in unseren…

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Das Zahnimplantate aus Titan eine zuverlässige und langfristig stabile Behandlungsmöglichkeit bei fehlenden Zähnen sind, wurde durch viele Studien und Erfahrung der letzten Jahrzehnte belegt. Doch…

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Immer wieder werden wir von Patienten gefragt, welche Zahnpasta die richtige Wahl für gesunde und langlebige Zähne ist. Klar ist, die beste Zahnpasta hilft nichts, wenn sie nicht regelmäßig angewendet…