Implantate: Anderes „Bett“ im Kiefer

Implantate: Anderes „Bett“ im Kiefer

Implantate ersetzen Zahnwurzeln – und sie stehen an gleicher Stelle wie die "echten": im Zahnbett. Ein Zahn und auch ein Implantat werden gestützt und gehalten durch die Kieferknochen und das Zahnfleisch (Parodont). Dennoch gibt es kleine, aber feine Unterschiede im weichen Zahnbettgewebe zwischen einer natürlichen Zahnwurzel und einem Implantat: Dazu Dr. Gerhard Iglhaut/Memmingen, Präsident der DGI/Deutsche Gesellschaft für Implantologie: „Die kollagenen Faserbündel sind im Gegensatz zum Zahn nicht radiär, sondern mehr parallel zur Implantatoberfläche ausgerichtet. Blutgefäße sind im periimplantären Weichgewebe reduziert." Die Blutversorgung rund um das Implantat ist etwas eingeschränkt. Folge ist möglicherweise eine geschwächte Immunabwehr rund um das Implantat. Deshalb eine regelmäßige zahnärztliche  Kontrolle wichtig, um eventuell beginnende Entzündungen rechtzeitig zu erkennen.

15.07.2014

Zahnfleisch: Sieht man nach der Implantation Narben?

Zahnfleisch: Sieht man nach der Implantation Narben?

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die zur Befestigung einer Krone, Brücke oder Prothese verwendet wird. Um das Implantat einzupflanzen, muss man zunächst den Zugang zum Knochen freilegen,…

Mögliche Verbindung von ADHS und CMD

Mögliche Verbindung von ADHS und CMD

Eine Studie aus Polen hat gezeigt, dass es eine Verbindung zwischen dem Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und craniomandibulärer Dysfunktion (CMD) im Erwachsenenalter gibt. 252…

Lange Haltbarkeit: Implantate brauchen Pflege

Lange Haltbarkeit: Implantate brauchen Pflege

Ein Zahnimplantat ist eine großartige Option, um fehlende Zähne zu ersetzen und das Lächeln wiederherzustellen. Es kann fast ein Leben lang halten, wenn es richtig gepflegt wird. Eine stabile…