Elektrisches Zähneputzen schon ab drei Jahren

Elektrisches Zähneputzen schon ab drei Jahren

Die Stiftung Warentest nahm unlängst elektrische Kinderzahnbürsten unter die Lupe. Diese sind an die Bedürfnisse des Nachwuchses angepasst. Die Bürstenköpfe sind kleiner und rotieren langsamer, die Borsten sind weicher und der Griff der Zahnbürste ist an die Kinderhand angepasst.

Und die Technik kann Kinder zum Putzen zusätzlich motivieren. „Die Altersempfehlungen der Hersteller sind in der Regel sinnvoll", urteilt die Stiftung. Kindergartenkinder kommen mit großen Bürstenköpfen mitunter nicht klar und empfinden intensivere Schwingungen als unangenehm. Daher seien auch Produkte für Erwachsene für jüngere Kinder meist keine Alternative, rät die Stiftung. Schulkinder hingegen könnten ruhig auch Geräte nutzen, die für Kinder ab drei Jahren empfohlen werden.

28.05.2015

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Schutz vor Viren und Bakterien in der Atemluft liegt uns sehr am Herzen. Daher haben wir für Sie unser bestehendes Corona-Hygienekonzept weiter professionalisiert. Ab sofort werden in unseren…

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Das Zahnimplantate aus Titan eine zuverlässige und langfristig stabile Behandlungsmöglichkeit bei fehlenden Zähnen sind, wurde durch viele Studien und Erfahrung der letzten Jahrzehnte belegt. Doch…

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Immer wieder werden wir von Patienten gefragt, welche Zahnpasta die richtige Wahl für gesunde und langlebige Zähne ist. Klar ist, die beste Zahnpasta hilft nichts, wenn sie nicht regelmäßig angewendet…