Implantate bei zahnlosem Kiefer

Implantate bei zahnlosem Kiefer

Implantate bei zahnlosem Kiefer oder nahezu zahnlosem Kiefer bei ein bis drei noch vorhandenen Restzähnen.

Im zahnlosen Unterkiefer können nach dem Einbringen von zwei bis vier Implantaten deutlich festsitzendere Prothesen implantatverankert eingesetzt werden, die auch das Kauen von harter Nahrung, wie Brotkrusten oder Fleisch, problemlos ermöglichen.

Im Oberkiefer ist mit vier Implantaten, besser noch mit sechs Implantaten, zwar immer noch eine herausnehmbare Prothese erforderlich, die sich aber durch eine gaumenfreie Gestaltung und einem deutlich festeren Sitz für den Prothesenträger besonders positiv bemerkbar macht. Die hier beschriebene Anzahl der Implantate kann sich bei geeigneten, stabilen Restzähnen um die entsprechende Anzahl der Restzähne, die noch fest im Kiefer verankert sind, reduzieren.

Die Wiederherstellung der Lebensqualität bei VoIlprothesenträgern mit Implantatverankerung ist doch erheblich, da ein sicheres Auftreten, eine deutliche Sprache, ein stärkeres Abbeißen und Kauen erst durch Implantate wieder ermöglicht wird.

Haben Sie Fragen zu Implantaten?

Schreiben Sie uns! Dr. Nowak beantwortet gerne Ihre Fragen. Je präziser Sie ihr Anliegen formulieren umso besser werden wir Ihnen antworten können.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld während Ihre Daten übertragen werden.