Behandlung von Zähneknirschen / Bruxismus

Es passiert meist unbemerkt mitten in der Nacht. Doch auch am Tage vor dem Rechner beissen viele nicht nur sprichwörtlich die Zähne zusammen. Vorallem in Stresssitutionen versucht der Körper Energien abzureagieren, nutzt das Aneinanderreiben der Kiefer als Ventil. Dabei entsteht ein Druck von bis zu 150Kg pro Quadratzentimeter. Die Folgen sind dann nicht nur Verspannungen und Schmerzen, die Betroffenen zerstören sich so ihr ganzes Gebiss.

Die Zähne werden dann locker und können auch ganz verloren gehen. Die "Notbremse" ist eine an das eigene Gebiss angepasste Kunststoffschiene. Zusätzlich kann eine Physiotherapie verschrieben werden, denn Nacken- und Kaumuskel sind durch die Dauerbelastung verkrampft und müssen erst wieder gelöst werden.

Für detailliertere Informationen schauen Sie sich das Video oben auf dieser Seite an.

Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wenn Sie Probleme mit Zähneknirschen haben. So schützen Sie sich vor Verlust Ihrer Zähne.

Haben Sie Fragen zu Zahnerhaltung oder Prophylaxe?

Schreiben Sie uns! Dr. Nowak antwortet Ihnen gern.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld während Ihre Daten übertragen werden.