Zahncremes mit Fluorid helfen den Zahnschmelz zu festigen und schützen somit auch vor Karies. 


Fluorid ist ein wichtiger Bestandteil vieler Zahncremes, da es den Zahnschmelz festigt und somit vor Karies schützt. Der Zahnschmelz ist die härteste Substanz im menschlichen Körper und dient als Barriere gegen Karies. Karies entsteht, wenn Bakterien im Mund Zucker und Kohlenhydrate abbauen und dadurch Säuren produzieren, die den Zahnschmelz angreifen und auflösen. Fluorid hilft, den Zahnschmelz widerstandsfähiger gegen diese Säuren zu machen und so Karies vorzubeugen.

Zahncremes enthalten Fluorid in der Form von Natriumfluorid oder Stannousfluorid. Dabei ist Natriumfluorid ist die häufiger verwendete Form und wird leicht von der Zahnsubstanz aufgenommen. Es hilft dabei, die Kristallstruktur des Zahnschmelzes zu stabilisieren und die Remineralisierung (Wiederaufbau) des Zahnschmelzes zu fördern. Stannousfluorid hat eine ähnliche Wirkung, hat aber zusätzlich auch antibakterielle Eigenschaften, die dazu beitragen können, Plaque zu reduzieren und so das Risiko von Zahnfleischentzündungen und Parodontitis zu verringern.

Die empfohlene Menge an Fluorid in Zahncremes variiert je nach Alter und individueller Risikosituation. Für Erwachsene wird eine Konzentration von 1000-1500ppm (parts per million) empfohlen, für Kinder unter 6 Jahren sollte die Konzentration niedriger sein. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass eine Überdosierung von Fluorid zu Fluorose führen kann, eine Verfärbung der Zähne, die besonders bei Kindern auftreten kann.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Verwendung von fluoridierten Zahncremes nicht das einzige Mittel ist, um Karies vorzubeugen. Es sollte in Kombination mit einer gesunden Ernährung, regelmäßigem Zähneputzen und Zahnseide verwendet werden. Es ist auch wichtig, regelmäßig einen Zahnarzt aufzusuchen, um potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Zahncremes mit Fluorid eine wichtige Maßnahme der Mundhygiene sind, die dazu beitragen können, den Zahnschmelz zu festigen.

Lesen Sie auch: welche Zahncreme ist die Beste?

Weitere Themen