12.05.2020

Parodontitis erhöht die Wahrscheinlichkeit für Bluthochdruck

Parodontitis erhöht die Wahrscheinlichkeit für Bluthochdruck

Bei einer Parodontitis handelt es sich um eine Entzündung des Zahnbettes, der eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) vorausgeht. Wird sie nicht rechtzeitig und vollständig behandelt, kann sie im schlimmsten Fall sogar zu Zahnverlust führen. Zu dem Ergebnis, dass mittlere und schwere Parodontitis auch Bluthochdruck verursachen kann, kamen britische Forscher.

Quelle: https://www.zm-online.de/news/zahnmedizin/parodontitis-erhoeht-das-bluthochdruckrisiko/

Wir empfehlen, bei Zahnfleischblutungen einen Termin in unserer Praxis zu vereinbaren. Je früher ein Behandlungsbeginn, umso besser die Behandlungsdauer und der Behandlungserfolg.