24.08.2016

Mit dem Alter schmeckt es nicht mehr

Mit dem Alter schmeckt es nicht mehr

Als wäre der Seh- und Hörverlust im Alter nicht schon genug. Jetzt haben Wissenschaftler rausgefunden, dass wir im zunehmendem Alter auch unseren Geschmackssinn verlieren, oder besser unseren Geruchssinn, der maßgeblich an der Geschmacksbildung beteiligt ist. Auf Grund einer Verlangsamung von Transportprozessen zwischen Rachenraum und Mund, schmeckt das Essen nicht mehr so intensiv wie in jungen Jahren.

Auch die Einnahme von Medikamenten sowie die physische und psychische Veränderung sind für den eingeschränkten Geschmackssinn verantwortlich. Zudem kann auch das Tragen einer Prothese den Geschmackssinn stören und dazu führen, dass wir weniger schmecken. 

http://www.zwp-online.info/de/zwpnews/dental-news/branchenmeldungen/mit-dem-alter-schmeckt-es-nicht-mehr