Massiver Zahnverlust weltweit auf dem Rückzug

Massiver Zahnverlust weltweit auf dem Rückzug

Unbehandelte Karies in bleibenden Zähnen ist weltweit die häufigste Krankheitsbelastung. Das belegt die Analyse eines internationalen Wissenschaftlerteams, in einer Fachzeitschrift. Dazu hatten die Forscher hunderte von Studien aus 26 Ländern erneut ausgewertet  und so den Anteil von Erkrankungen von Zähnen und Zahnfleisch von 1990 bis 2010 nachgezeichnet. Neben der Karies haben auch schwere Zahnbettentzündungen (Parodontitis) an Bedeutung gewonnen. In diesem Zeitraum sank aber auch der Anteil völlig zahnloser Menschen von 4,4 auf 2,2 Prozent weltweit. „Die Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern und Regionen waren natürlich erheblich", schreiben die Forscher. Gleichwohl konnten wir den Rückgang von massivem Zahnverlust in allen Weltregionen feststellen.

16.09.2014

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Schutz vor Viren und Bakterien in der Atemluft liegt uns sehr am Herzen. Daher haben wir für Sie unser bestehendes Corona-Hygienekonzept weiter professionalisiert. Ab sofort werden in unseren…

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Das Zahnimplantate aus Titan eine zuverlässige und langfristig stabile Behandlungsmöglichkeit bei fehlenden Zähnen sind, wurde durch viele Studien und Erfahrung der letzten Jahrzehnte belegt. Doch…

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Welche Zahnpasta ist die Beste?

Immer wieder werden wir von Patienten gefragt, welche Zahnpasta die richtige Wahl für gesunde und langlebige Zähne ist. Klar ist, die beste Zahnpasta hilft nichts, wenn sie nicht regelmäßig angewendet…