26.11.2016

Handzahnbürste vs. Elektrische Zahnbürste

Handzahnbürste vs. Elektrische Zahnbürste

Bereits seit Jahrzehnten ist das Zähneputzen bei allen Familien in Fleisch und Blut übergegangen. In der täglichen häuslichen Zahn-, und Mundpflege sind Zahnpasta und Zahnbürste nicht mehr wegzudenken - auch wenn nicht immer alle gewissenhaft mindestens zweimal am Tag die Zähne putzen, so ist doch das Zähneputzen eine der wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung von Karies und Parodontitis. 

Während sich die Handzahnbürste immer noch großer Beliebtheit erfreut, kommen immer mehr und häufiger elektrische Zahnbürsten auf den Markt, die das putzen erleichtern sollen. Und nicht nur das, so sollen auch besser reinigen. Auch wenn diese These vollkommen richtig ist – denn elektrische Zahnbürsten können weitaus mehr Plaque entfernen als es mit der manuellen Reinigung möglich ist, so bleibt die Frage offen, ob die maschinelle Reinigung auch schonender zu Zähnen und Zahnfleisch ist.

In zahlreichen Experimente hat sich herausgestellt, dass elektrische Zahnbürsten nicht nur wirksamer und weitaus zuverlässiger die Zähne reinigen und von Plaque befreien, sondern auch, dass durch die zusätzliche Rotation des Bürstenkopfs das Zahnfleisch weniger gereizt wird. Dennoch ist eine eindeutige Klärung, ob elektrische Zahnbürsten schonender sind, schwer zu klären, denn der Rückgang des Zahnfleisches oder feine Schädigungen des Weichgewebes ebenso durch andere Faktoren beeinflusst worden sein könnten. Deshalb ist es schwer rein dem Zähneputzen allein die Defekte zu zuordnen. 

Fest steht jedoch, dass selbst man sich über gewisse Ursachen immer im Unklaren ist (bleibt), die Zahnreinigung mit einer elektrischen Zahnbürste ein deutlich sauberes Ergebnis erzielt und der aufgewendete Druck des Bürstenkopfs dem Zahnfleisch weniger schadet als der häufig unkontrollierbare Bürstendruck per Hand. 

Zum Artikel auf dzw.de