Gefährliche Mundbewohner in Schach halten

Gefährliche Mundbewohner in Schach halten

Die menschliche Mundhöhle wird von einem Milliardenheer aus Bakterien besiedelt. Diese bilden den sogenannten Biofilm, eine mikrobielle Lebensgemeinschaft aus mehr als 500 verschiedenen Bakterienarten, eingebettet in eine Matrix aus Makromolekülen. Früher wurde der Biofilm auch als Plaque bezeichnet. „Für sich genommen, sind Biofilme nicht schlecht", erklärt Dr. Karl-Ludwig Ackermann, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Imlantologie. „Sie haben auch eine wichtige Schutzfunktion". Allerdings leben in dieser mikrobiellen „Wohngemeinschaft" nicht nur Bakterien, die gegen Krankheitserreger schützen. „Werden Biofilme nicht regelmäßig durch Zähneputzen zurück gedrängt, können krankmachende Bakterienarten überhand nehmen", warnt Dr. Ackermann. Darum sind eine gute häusliche Mundhygiene und regelmäßige professionelle Zahnreinigungen wichtig.

09.09.2014

Zahngesundheit und Ernährung

Zahngesundheit und Ernährung

Viele Behandlungen z.b. bei Parodontose und medizinische Eingriffe wie z.b. eine Zahnimplantation können durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung unterstützt werden und somit Entzündungen gehemmt…

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Raumluftreiniger für gesunde Raumluft in unserer Praxis

Schutz vor Viren und Bakterien in der Atemluft liegt uns sehr am Herzen. Daher haben wir für Sie unser bestehendes Corona-Hygienekonzept weiter professionalisiert. Ab sofort werden in unseren…

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Zirkonoxidimplantate: haltbar wie Titan?

Das Zahnimplantate aus Titan eine zuverlässige und langfristig stabile Behandlungsmöglichkeit bei fehlenden Zähnen sind, wurde durch viele Studien und Erfahrung der letzten Jahrzehnte belegt. Doch…