31.10.2016

Digitale Unterstützung bei der Zahnersatz-Fertigung

Digitale Unterstützung bei der Zahnersatz-Fertigung

Ästhetischer und biokompatibler Zahnersatz wird immer wichtiger. Dabei die Kosten nicht aus den Augen zu lassen, ist vielen Patienten und Zahnärzten wichtig. Durch den Einsatz einer CAD/CAM-Technologie im Dentallabor kann dieses Ziel erreicht werden. Unter der genannten Technologie versteht man die Anfertigung von Kronen, Brücken sowie Implantatzubehör anhand computergestützter Technik. 

Das heißt, der Zahnersatz wird mit Hilfe einer intelligenten Software und der damit verbundenen Fräseinheit aus einem Keramikblock selbstständig gefertigt. Anhand von Röntgenaufnahmen und Gipsmodellen, die von der CAD/CAM-Technologie gescannt wurden, wird der Zahnersatz exakt geplant und angefertigt. Der Einsatz von mehreren Mitarbeitern ist nicht mehr erforderlich und senkt die Kosten. 

Daraufhin werden vom Zahntechniker die weiteren Details und Feinheiten ausgeführt und der Zahnersatz optimal an den Patienten angepasst. Der Einzug dieser Vorgehensweise ermöglicht nicht nur die Kosten, die deutlich unter den Kosten für eine traditionelle Herstellung von Zahnersatz liegen, zu reduzieren, sondern überzeugt auch durch seine konstante Qualität und Reproduzierbarkeit.

http://www.zwp-online.info/de/fachgebiete/zahntechnik/technologien/herstellung-von-metallkeramik-im-digital-gestuetzten-press-over-konzept